Feen in Absinth und Herrengedeck präsentieren:

Sing Bing -

weiße Weihnachtsklassiker zum Träumen und Schmachten

Feen in Absinth mit Herrengedeck: Lukas, Rita, Johannes und Renée (von links nach rechts)
Feen in Absinth mit Herrengedeck: Lukas, Rita, Johannes und Renée (von links nach rechts)

Die Story:

 

Weihnachten steht vor der Tür und ist, wie jedes Jahr, mit Stress verbunden. Die Uhr tickt. Geschenke, Familie, Weihnachtsbaum – alles muss rechtzeitig fertig sein, alles muss funktionieren, kurz: Alles muss perfekt sein! Feen Rita und Renée und Herren Lukas und Johannes wollen nicht mehr mitmachen. Sie wollen aus dem alljährlichen Konsum-Weihnachtswahnsinn aussteigen! Unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit trifft sich fortan der  Weihnachtsklub, um das zu tun, was sich sonst keiner traut: im Kitsch zu schwelgen, umweltschädigendes Lametta zu bügeln und JA! zu sagen, zu den amerikanischen Weihnachtsklassikern von Bing Crosby!

Als Lukas auf dem Dachboden eine alte Schallplatte von Bing Crosby findet, folgen die vier Freunde einem neuen Stern: Die Platte muss nachgesungen, nachempfunden und nachgetanzt werden - und der Weihnachtsklub hat einen neuen Namen: SING BING!

 

Treten Sie ein in den Weihnachtsklub! Schwelgen sie mit den Feen in Absinth und Herrengedeck in Songs von White Christmas bis Winter Wonderland, von Mele Kalikimaka bis Christmas in Killarney!

Mitsingen ist erwünscht, Weihnachtsstimmung garantiert - und Gartmann-Kringel werden auch gereicht!

Die Musik:

 

SING BING ist eine Hommage an die amerikanischen Weihnachtsklassiker von Bing Crosby. Das Darsteller-Quartett hat die gesamten Songs des legendären "White Christmas"-Albums (Original "Merry Christmas" von 1945) neu arrangiert für vierstimmigen Satzgesang - A Cappella und mit instrumentaler Begleitung.

"Es war eine große Herausforderung, diese Kult-Songs von Bing Crosby und den Andrew Sisters aufzuführen, deren Originalversionen ja so hervorragend und weltbekannt sind.", sagt Johannes Meesters, musikalischer Leiter der Gruppe.

Für die Neuinterpretationen der Weihnachtslieder wurden die Songtexte zum Teil ins Deutsche übertragen, schlichte Klavierbegleitung, aber auch Gastauftritte von Gitarre, Ukulele, Akkordeon, Blockflöte und Melodisack (eine selbstgebastelte Kreuzung aus Melodica und Dudelsack!) ersetzen Orchester und Big Band-Sound von einst. Während der Kitschgehalt der meisten Songs auf charmante Weise persifliert wird, ist die musikalische Inszenierung eine eindeutige Liebeserklärung an die amerikanischen Weihnachtslieder im Stil des Swing und der Unterhaltungsmusik der 40er und 50er Jahre. Und neben immergrünen Ohrwürmern und lustigen Tanzeinlagen bleibt immer auch Raum für besinnliche Zwischentöne.

Die Feen:

 

"Die Feen in Absinth stehen für Comedy, Tanz, Theater und absurden Humor" schrieb das Hamburger Abendblatt über sie und bringt es damit auf den Punkt. Bereits mit ihrem ersten Stück "Gibt es ein Leben nach 30?", das im ehemaligen Hamburger Theater in der Basilika Premiere hatte, schaffte es das Frauen-Quartett, Publikum und Presse von sich zu begeistern. Es folgten die Stücke "Hüftgold", eine Krimi-Persiflage, die mit einer Flucht ins Weltall endet und "Klatschnass oder die letzte Butterfahrt", eine herrlich-groteske Geschichte zwischen Klabautermännern, Champagner-Cocktails und Seejungfrauengarn in roten Gummistiefeln.

Ob als Teilnehmer beim Hamburger Comedy-Pokal, zur CSD-Eröffnungsgala im Café Keese oder mit Karl Dall im NDR-Fernsehen - die "Golden Girls der Comedy-Szene" beweisen immer wieder, dass sie mehr sind als nur eine schnelle Lachnummer. Ihr schmachtendes "Ikea", bei der sie den schwedischen Möbelhersteller zur Melodie von Leonard Bernsteins "Maria" aus der West Side Story verhohnepiepeln, ist längst Kult.

Mit dem "Herrengedeck" haben die beiden Feen Rita und Renée zwei mutige Männer gefunden, die sich mit ihnen auf die Bühne trauen, um gemeinsam dem Weihnachts-Kitsch zu frönen, im Lametta-Röckchen das Tanzbein zu schwingen und mit Bing Crosby-Songs im erstmals gemischten Quartett ihr Publikum zu verzaubern.

 

 www.feeninabsinth.de

SING BING - die immergrüne Weihnachtsrevue

Buchen Sie hier unser abend- füllendes Programm oder ein Kurzprogramm schmissiger Weihnachtsklassiker nach Ihren Wünschen - auch zum Mitsingen - für Ihre Weihnachtsfeier!

Teilen Sie hier unsere Seite mit ihren Freunden und Kollegen:

White Christmas - das Original: